Rechtsupdate – Was darf der neue Mann von Mama?

Was darf der neue Mann von Mama?

 

Wenn nach einer Trennung der Ex-Partner wieder eine Beziehung eingeht, und gemeinsame Kinder vorhanden sind, kommt es oftmals zu Konflikten.

Was darf der neue Partner? Welche Rechte und Pflichten hat der neue Partner?

Grundsätzlich ist es so, dass durch einen neuen Partner bzw. einer Hochzeit sich an der Obsorge der Kinder nichts ändert, egal ob die alleinige bzw. gemeinsame Obsorge vorliegt.

Zu den Aufgaben der Stiefeltern gehört es, das Kindeswohl entsprechend zu schützen. Darunter versteht man, dass der neue Partner verpflichtet ist, bei einer Gefahr des Kindeswohls entsprechend zu reagieren. Sind der Ex Partner und der neue Partner verheiratet, besteht eine Pflicht zur Unterstützung bei der Kindererziehung.

Erlaubt ist es, dass gewisse Erziehungsaufgaben an den neuen Partner übertragen werden können, darunter versteht man, dass man das Kind vom Kindergarten abholen darf, baden, wickeln oder Essen zubereiten.

Zu beachten ist, dass Vertretungshandlungen gegenüber Dritten nur mit einer Vollmacht eines Erziehungsberechtigten vorgenommen werden dürfen.

Darf der neue Partner in medizinische Heilbehandlungen einwilligen?
Auch hier ist es wieder so, dass der neue Partner dies nur mit einer Vollmacht der obsorgeberechtigten Eltern erteilen darf.

Für weitere Infos stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung!